Nicht über, sondern mit Brodkorb sprechen!

Wieder einmal konnte der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) Greifswald die Füße nicht still halten und attackierte den künftigen Bildungsminister Mathias Brodkorb. Die Betonung liegt hierbei auf künftig, denn Brodkorb ist noch nicht vereidigt worden und somit auch kein Bildungsminister.

Die kommissarische Vorsitzende Anne Lorentzen meinte zu diesem Thema, „Wir werden Mathias Brodkorb und seine Bildungspolitik in der nächsten Zeit ganz genau beobachten und auf eine Bewährungsprobe stellen.“ Nun gut, aber warum ist es kritisch zu beobachten, wenn der künftige Minister für eine bessere Ausstattung von Kindertagesstätten ist und Bemühungen startet, die Quote von Abbrecher_innen an Schulen zu senken? Wir Jusos hoffen doch, dass der AStA eine solche Bildungspolitik nicht als kritisch bewerten kann. „Nicht über, sondern mit Brodkorb sprechen!“ weiterlesen

Antrag: Beratungstelefon fuer ausstiegswillige Verbindungsstudierende

Einen sehr guten Ansatz des AStA Göttingen aufgreifend werden Mitglieder des StuPa Greifswald, darunter die zwei Jusos Martin Hackbarth und Eric Makswitat, am kommenden Dienstag (25. Oktober) auf der 8. Sitzung des Studierendenparlaments den Antrag: Beratungstelefon für ausstiegswillige Verbindungsstudierende einbringen. In diesem Antrag wird der AStA Greifswald beauftragt eine Option zur telefonischen Beratung einzurichten. Dies soll in enger Kooperation mit der psychologischen Beratung des Greifswalder Studentenwerks und in Übereinstimmung mit den zeitlichen Möglichkeiten der Referenten erfolgen. „Antrag: Beratungstelefon fuer ausstiegswillige Verbindungsstudierende“ weiterlesen

Nachlese

Universitäre Postdemokratie

von Eric Makswitat

Selbstdarstellung auf dem Höhepunkt!, Egomanen! oder Ich fordere einen GO-Antrag „Fresse halten. Und einen, der ihn stellt. Alles Eindrücke, die über die unterschiedlichen Kanäle, die Arbeit der Stupisten auf der gestrigen Sitzung kommentierten. Das Erschreckende daran ist, dass diese Art der Äußerung anscheinend zum guten Ton bei der Meinungsdarstellung über die verfasste Studierendenschaft geworden ist. MoritzTV fragte im Juli Studierende nach den Aufgaben des StuPa. Gerade die Nennungen Selbstverwaltung, Profilierungssucht und Keine Ahnung stachen hervor. Der Schuldige scheint schnell gefunden: „Jung-Politiker“ die in verbohrter, ideologischer Manier eigene Interessen (darunter der Wunsch nach Darstellung) stets in den Vordergrund stellen. „Nachlese“ weiterlesen

Erste StuPa-Sitzung im WS 2011/12: Worte schaffen Tatsachen

Das Wintersemester hat begonnen und die Jusos im StuPa wünschen allen Erstis viel Erfolg bei den anstehenden Vorlesungen, Seminaren, Hausarbeiten und Prüfungen.

Wir möchten an dieser Stelle dem AStA und allen seinen Helfern für die gute Organisation der Erstsemesterwoche danken. Vielen Dank für die Bewältigung dieser umfangreichen und nicht immer leichten Aufgabe. Auch Jusos mit StuPa Mandat halfen an den entscheidenden Stellen (AStA-Grillen, Markt der Möglichkeiten, Ersti-Begrüßung als freiwilliger Helfer und / oder Tutor).

Natürlich darf bei den nun folgenden studentischen Aufgaben die gute Portion Zerstreuung nicht fehlen. Zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten werden auch in diesem Semester angeboten. Doch Zerstreuung darf die Möglichkeiten von studentischem Engagement nicht verdecken. So setzen sich die Jusos im Parlament der Studierendenschaft maßgeblich für eure Interessen in Hochschulpolitik und Kulturförderung ein. Zuletzt ganz konkret in der beitragsfreien Gestaltung des Markt der Möglichkeiten.  „Erste StuPa-Sitzung im WS 2011/12: Worte schaffen Tatsachen“ weiterlesen

Siebte StuPa-Sitzung

Außerordentliche StuPa-Sitzung am 12.07.2011

Wie schon letzte Woche zur sechsten ordentlichen Sitzung des Studierendenparlamentes berichtet wurde, wollen wir (Eric, Julien, Erik, Michael und Martin) euch! über die außerordentliche Sitzung am Dienstag, den 12.07. informieren. Die außerordentliche Sitzung wurde einberufen, um das Sommersemester auch inhaltlich zu beenden und somit keine Anträge in das Wintersemester 2011/2012 mit herüber zu nehmen.

Die Tagesordnung der Sitzung (12.07.) beinhaltet unter anderen drei Anträge eurer Jusos. Im ersten Antrag will man sich für einen ordentlichen Umgang innerhalb der Selbstverwaltung der Studierenden starkmachen.  Der Sinn des Antrages ergibt sich aus den Vorfällen und dem Rücktritt des ehemaligen StuPa-Präsidenten Eric Makswitat und soll die Persönlichkeitsrechte der Mitglieder des StuPa schützen und die Möglichkeiten der Sanktionsoptionen aufzeigen. „Siebte StuPa-Sitzung“ weiterlesen