„Was lange währt, … .“

Die Legislatur im Greifswalder Studierendenparlament endet, der Abschluss naht und der Präsi-Blog bleibt vorerst Archiv. Der Hochschulwechsel zwingt zur Neuausrichtung. Die Beschäftigung mit der Hochschulpolitik in Greifswald und in Mecklenburg-Vorpommern kann aufgrund örtlicher Wechsel nicht mehr Schwerpunkt meiner inhaltlichen Auseinandersetzung sein.

Es verbleiben der Artikel Ohne sie geht nichts, ein Interview mit Dr. Dirk Mellies über die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses, die rege Diskussion zum Antrag Beratungstelefon für ausstiegswillige Verbindungsstudierende, die Fragen an den Bildungsminister Brodkorb und dessen Antworten, die Beiträge zur Causa „Fachbibliothek Geschichte“ und der ganze andere Rest 😉 ! Andere Themen fernab der Hochschulpolitik, werden bereits jetzt bearbeitet und auf meiner Homepage umgesetzt.

Eine letzte Meldung zur Hochschulpolitik in Greifswald soll euch jedoch nicht vorenthalten werden. Der stellv. Präsident des Studierendenparlamentes Christoph Böhm teilte den Altstupisten am 3. April per E-Mail mit: Franz Küntzel tritt zum 13. April von seinem Amt als Referent für Hochschulpolitik des AStA Greifswald zurück.