„Wir wollen, dass Verantwortung übernommen wird!“ *Update*

Mitten in die Prüfungsvorbereitung vieler Geschichtsstudierender platzte am gestrigen Mittwochnachmittag eine Meldung des Fachschaftsrat (FSR) Geschichte, demnach die Fachbibliothek (FB) Geschichte erst frühestens in zwei Monaten und nicht Ende Februar geöffnet wird. Wie konnte es dazu kommen? Wie der Fachschaftsrat unter Berufung auf den stv. Kanzler Dr. Rief mitteilt, muss der Umzug wegen kurzfristiger Bedenken hinsichtlich der Gebäudestatik in der Alten UB auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Die Verwaltung will jetzt gutachterlich klären lassen, ob die Fachbibliothek überhaupt je in die extra sanierten Räume umziehen kann.

Wie der Fachschaftsrat außerdem berichtet, sucht die Verwaltung offenbar parallel bereits nach einer Lösung, falls die Fachbibliothek gar nicht in die Alte UB umziehen kann. Denn bis Ende 2012 müssen die Bücher aus dem gesperrten Institutsgebäude entfernt werden, weil es dann saniert werden soll.Wenn sich die Befürchtungen der Verwaltung bestätigen, steht die Fachbibliothek demächst wieder genauso da wie vor 17 Monaten, als sie gesperrt werden musste.

Die Vollversammlung der Studierendenschaft hatte bereits im Sommer 2011 den Umzug in die Universiätsbibliothek am Beitz-Platz gefordert. Diesen Auftrag lehnten Rektor und der Leiter der Bibliothek ab. Der Fachschaftsrat Geschichte teilt mir später mit: “Wir wollen, dass seitens der Verwaltung jemand Verantwortung übernimmt!” Der Fachschaftsrat ließ verlautbaren, dass am späten Donnerstagabend eine Pressemitteilung bezüglich der Ereignisse folgen soll. Das Drama geht indes weiter und die Studierenden warten auf ihre Bücher!

Update

‎“FB Umzug wird zur Posse!“ FSR Geschichte veröffentlicht Pressemitteilung http://goo.gl/KAlYU

Ein Gedanke zu „„Wir wollen, dass Verantwortung übernommen wird!“ *Update*“

Kommentare sind geschlossen.