Die unendliche Geschichte

Die Fachbibliothek Geschichte bleibt weiterhin geschlossen! Der für Februar versprochene Zugang wird nicht ermöglicht. Der Fachschaftsrat Geschichte informierte am heutigen Mittwoch (8.2) über den unglaublichen Vorgang. Grund sei „Unsicherheit im Bezug auf die Traglasten“. Das scheint der Gipfel einer langen Auseinandersetzung um die Zugänglichmachung der Fachbibliothek (FB) Geschichte, für mehr als 1400 Studierende an der Universität Greifswald, zu sein. Mahnwache, Grillaktion, zwei Vollversammlungsanträge, zahlreiche Treffen zwischen AStA, StuPa-Präsidium und Vertretern der Fachschaft konnten die zwei Jahre andauernde Zugangssperrung nicht aufheben. Jetzt soll die fehlende Traglast der frisch sanierten(!) Räumlichkeiten in der Alten Universitätsbibliothek einen Umzug der FB verhindern? Was für ein Theater!

Kerzen erinnern an die vermissten Bücher

Fabian Schmidt, Mitglied im FSR Geschichte, sieht sich weiter auf dem Weg zur Unstudierbarkeit des Fachs Geschichte: „Das Bauunternehmen hätte ja auch auf die Idee kommen können das Problem vielleicht einen Monat früher anzusprechen!“. Senator Erik von Malottki zeigt sich enttäuscht: „Wir hatten uns vor mittlerweile einem Jahr dafür eingesetzt die FB Geschichte vorläufig, bis zur Sanierung der Alten Universitätsbibliothek, in der großen Universitätsbibliothek unterzubringen, um die Bestände zugänglich zumachen. Dies scheiterte damals am Widerstand des Universitätsbibliotheksdirektors und des Rektors!“ 

Der Fachschaftsrat trifft sich am Donnerstag mit Prorektor Herbst und Institutsdirektor Stamm-Kuhlmann. Dort will die Fachschaft auch dieses neue Problem ansprechen, um nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen. Na dann…!

Ich werde über weitere Neuerungen zeitnah berichten.

Ein Gedanke zu „Die unendliche Geschichte“

Kommentare sind geschlossen.